Barrierefreies Webdesign

Zugänglichkeit und Nutzbarkeit im Web

Das Internet ist für alle da, sollte man meinen. Doch weit gefehlt. Bei der Gestaltung vieler Seiten wird oft nicht beachtet, dass auch zahlreiche Menschen mit Behinderungen das Internet nutzen. So zum Beispiel sehbehinderte oder blinde Menschen, die sich Informationen mittels sogennanten Screen-Readern abrufen, die die Inhalte der Internetseiten vorlesen. Leider sind viele Seiten so gestaltet, dass Screen-Reader damit Probleme haben und die Seiten nicht richtig oder gar nicht lesen können.

Oft wird auch der Einsatz der Maus als Navigationsmittel vorausgesetzt oder als selbstverständlich angesehen. Einige Menschen sind aber aufgrund von Behinderungen oder körperlichen Einschränkungen gar nicht in der Lage, eine Maus zu benutzen, sondern zum Beispiel nur die Tastatur. Deshalb müssen bei der Erstellung einer Website alternative Menüs und Navigationsmethoden mit einbezogen werden. So zum Beispiel sollten Links, die normalerweise über einen Mausklick aufgerufen werden, auch mit sogenannten Accesskeys zugänglich gemacht werden.